Posse um “Gelsterphilharmonie” endlich beendet!

Leider ist die deutsche Fußballnationalmannschaft bei der EURO 2016 im Halbfinale am 07.07.2016 ausgeschieden.

Aber bei der Stadtverordnetenversammlung am frühen Abend des 7. Juli gab es dafür einen, wenigstens im übertragenen Sinn, 3:0 Sieg für Großalmerode.

Nach fast 3 Jahren Diskussion über das Für und Wider eines Abrisses des Weimarschen Hauses am Marktplatz und weiteren 1 1/2 Jahren Diskussion über einen möglichen Ersatzbau, haben nunmehr die Wählergemeinschaft Großalmerode und die Großalmeröder CDU in nur drei Monaten das Kapitel “Gelsterphilharmonie” endgültig zu einem guten Ende gebracht.

Mit der Mehrheit von WG und CDU wurde die Gestaltung des freien Platzes am Marktplatzbrunnen nun final beschlossen.

Weiterhin konnte auch eine mögliche Kostenbeteiligung der Stadt Großalmerode aufgrund der Irrungen rund um die sog. “Gelsterphilharmonie” abgewendet werden. Zusätzlich zur Umgestaltung des freien Platzes wird der private Investor noch mit einer Geldzahlung an die Stadt Großalmerode die Sanierung des Marktplatzbrunnens unterstützen.

Über die genaue Verwendung dieser Geldzahlung wird die Stadtverordnetenversammlung in einer der kommenden Sitzungen entscheiden. Die WG wird hierbei genau darauf achten, dass dieses Geld sinnvoll und im Sinne der Bürgerinnen und Bürger von Großalmerode ausgegeben wird.

Wofür bis dato Jahre ins Land gingen, hat die WG in nur drei Monaten eine Lösung gesucht und gefunden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.