KLARGESTELLT!

Klarstellung zur Information des SPD-Ortsvereines Großalmerode im Zusammenhang mit der Verschiebung der für den 04.02.2021 geplanten Stadtverordnetenversammlung.

Aufgrund der aktuellen Lage zur Corona-Pandemie in Großalmerode hatte der Stadtverordnetenvorsteher, Frank Anacker (WG), erhebliche Bedenken, die für den 04.02.2021 vorgesehene Stadtverordnetenversammlung durchzuführen. Er befragte daher die Fraktionsvorsitzenden der SPD, der CDU und der WG und bat um eine Meinungsrückmeldung zur möglichen Verschiebung. Alle Fraktionen sprachen sich einhellig zur Verschiebung der Sitzung aus, um die Mandatsträger und auch die Mitarbeiter der Stadtverwaltung nicht unnötigen Infektionsrisiken auszusetzen.

Der Beitrag der SPD Großalmerode erweckt den Eindruck, die Verschiebung sei auf ihre Bitte hin zustande gekommen. Dies entspricht nicht der vollständigen Sachlage und soll hiermit  klargestellt werden. 

Fair Play statt Fake-News…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.