Kandidaten 2021

Unsere Kandidaten stellen sich vor:


Uwe Range
Die Konsolidierung der städtischen Finanzen und der Erhalt der örtlichen Infrastrukturen in der Kernstadt und auch den Stadtteilen muss kein Widerspruch sein - hier sind ehrenamtliches Engagement und auch „neues Denken", statt einem „weiter so" gefordert.
Hierzu gehören auch ein gutes Miteinander mit der Wirtschaft und auch eine zielführende Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Lösungsorientiertes Denken und Handeln, statt engstirnigen Parteivorgaben und Fraktionszwängen; ehrliche Politik mit Bürgerengagement: Dafür stehe ich ein!

Frank Anacker
Frank Anacker
Ich bin seit 5 Jahren in der WG und durfte auch gleich als Stadtverordnetenvorsteher eine interessante und fordernde Aufgabe übernehmen. Aus meiner Sicht hat es Großalmerode gutgetan, dass die Fraktionen durch das Wahlergebnis zusammenarbeiten mussten. Mein Wunsch für die bevorstehende Kommunalwahl: Möglichst ein ähnliches Ergebnis. Ich freue mich auf die nächsten 5 Jahre und bin bereit, meine Zeit zum Wohle der Allgemeinheit zu investieren.

Ullrich Möller
Ich engagiere mich kommunalpolitisch, weil mir die weitere Entwicklung unserer Stadt mit ihren Einwohnern sehr am Herzen liegt und ich meinen Beitrag dazu leisten möchte. Das tue ich bei der WG, weil ich mich mit den von ihr vertretenen Werten identifiziere.

Marcus Liese
Ich stehe für die WG, da ich unser wunderschön gelegenes Panoramabad erhalten möchte. Weiterhin sollten wir unsere Heimat Großalmerode mit der Erschließung neuer Baugebiete nach vorn treiben, mit dem Ziel, junge Familien für uns zu gewinnen.

Sara Notzon
Mir liegt unsere Kommune sehr am Herzen. Daher möchte ich mich, wie bereits im Jugendparlament, für die Anliegen der Bürger*innen einsetzen. Insbesondere für die der jungen Erwachsenen.

Vincent Koch
Mein Name ist Vincent Koch, ich bin 18 Jahre alt und besuche im Moment die Beruflichen Schulen in Witzenhausen. Als Vorsitzender des Jugendparlamentes liegen mir natürlich die Belange der jungen Bevölkerung besonders am Herzen. Neben der Jugend, möchte ich mich als Teil der Stadtverordnetenversammlung, für die Förderung des Ehrenamtes und der Vereine einsetzen, ebenso wie für die Stärkung der Gemeinschaft von Kernstadt und Ortsteilen.

Laura-Kristin Rast
Ich kandidiere für das Stadtparlament, weil ich die Zukunft unserer Stadt mit Weitsicht und Vernunft mitgestalten möchte. Dabei ist es mir ein besonderes Anliegen, die Gemeinschaft der Bürgerinnen und Bürger zu stärken und Begegnungspunkte wie kulturelle und sportliche Einrichtungen, aber auch unsere wunderschöne Landschaft und den Naturpark zu erhalten und bestmöglich zu unterstützen.

Marleen Möller
Ich engagiere mich für die Wählergemeinschaft, weil mir meine Heimatstadt sehr am Herzen liegt und ich sie attraktiver mitgestalten möchte und die Politik für viele junge Menschen weit entfernt und uninteressant ist. Daher ist es für mich wichtig, weitere junge Erwachsene für die Belange unserer Stadt sowie für die Kommunalpolitik zu begeistern. Ich möchte gerne (ohne Fraktionszwang) mehr über die „Arbeit" erfahren bzw. das Wissen von älteren WG-Mitgliedern erlangen.

Svenja Bienert
Ich kandidiere für die Wählergemeinschaft, weil ich mich ohne Parteizwang für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und deren Ortsteile einsetzen möchte. Eine bürgernahe Politik halte ich für sehr wichtig. Als Mutter und ehrenamtliches Mitglied beim Deutschen Roten Kreuz liegen mir besonders die Familienpolitik und der Ausbau der Kinderbetreuung sowie die Stärkung des Ehrenamts und des Vereinslebens am Herzen.

Gerhard Toby
Ich bin im Seniorenbeirat tätig und bewerbe mich auch als Stadtverordneter, um gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern von Großalmerode unsere Stadt mit neuen Ideen und Engagement nach vorn zu bringen.

Sven von Drach
Ich stelle mich zur Wahl, denn nicht meckern im kleinen Kreis bewegt oder verändert etwas. Nur anpacken, mitreden und mitgestalten führt zu einem Ergebnis, nämlich „Großalmerode stärken" und das möchte ich erreichen.

Marius Möller
Ich engagiere mich für die WG, weil ich möchte, dass Großalmerode belebter wird, damit unsere Stadt für junge Familien, ältere Menschen, aber auch für das Gewerbe interessant bleibt. Auch ist die Förderung der örtlichen Vereine und Organisationen für mich wichtig.
Detlef Ahlborn
Detlef Ahlborn
Auf kommunaler Ebene geht es fast ausnahmslos um Sachpolitik. Hier hat Parteipolitik nichts zu suchen. Es gibt eben keine sozialdemokratischen Rinnsteine, ebenso wenig wie es liberale oder christdemokratische Rinnsteine gibt. Ich stehe für eine Sachpolitik mit gesundem Menschenverstand, auch über die Grenzen der Fraktionen hinweg.

Lothar Burhenn
Ich bin seit 2011 Mandatsträger der Wählergemeinschaft Großalmerode (WG). Mein Ziel ist es, frei von Fraktionszwängen vernünftige Entscheidungen zum Nutzen all unserer Bürgerinnen und Bürger zu treffen. Auch wenn es häufig Sachzwänge gibt, die eine freie Gestaltung einengen, setze ich meinen Sachverstand gerne auch gegen Widerstände ein, um das unter den gegebenen Umständen bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Ulf Steuer
Ich engagiere ich mich in der WG, um so, ohne Parteizwang, für die Werte und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde offen und frei einzustehen. Ich setze mich für neue Baugrundstücke, die Stärkung des Einzelhandels vor Ort, Vereine und Ehrenamt ein. Ganz oben steht für mich die Jugendarbeit, Unterstützung von Schulen und Kindergärten sowie der Erhalt des Panoramabades.

Dirk Gundlach
Ich bin für ein neues Konzept zur Bewirtschaftung der Bürgerhäuser, Förderung des Tourismus, die Bebauung von Grundstücken zu vereinfachen (Bebauungspläne erweitern bei freierer Gestaltung) und in diesem Zusammenhang kleinere Grundstücke für kleine Häuser zur Verfügung zu stellen.

Karl Heinz Gundlach
Ich möchte gerne mitgestalten und Einfluss auf die Entscheidungen für unsere Kommune nehmen.

Ralf Bittner
Ich bin seit knapp 2 Jahren Vorsitzender des Vereins der Wählergemeinschaft Großalmerode e.V. und kandidiere, weil die WG Großalmerode eine ehrliche und sachliche Politik für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, sowie den 6 Ortsteilen von Großalmerode betreibt. Ich möchte mich für den Ausbau der Infrastruktur und die Stärkung von Ehrenamt und Vereinen einsetzen.

Mario Lorenz
konstruktiv - zielführend - bürgernah
Das Engagement in der Wählergemeinschaft bedeutet mir viel, da für mich praxisnahe, unbürokratische und bürgernahe Entscheidungen besonders wichtig sind. Politische Zwänge und Bürokratie dürfen nicht zu Entscheidungen führen, die sich negativ auf das Wohl der Bürger auswirken. Wir müssen weniger verwalten und mehr anpacken! Dafür setze ich mich für SIE ein. Als Schwerpunkt liegt mir der Erhalt und Ausbau unserer Infrastruktur am Herzen.
Geschäfte, Ärzte, Schwimmbad, die Kneipe nebenan ... diese Dinge müssen uns erhalten bleiben!

Philipp Sandrock
Als Familienvater und Techniker möchte ich mich für eine pragmatische Politik und Familien einsetzen. Ich habe mich bewusst für ein Engagement in der WG entschieden. Hier funktioniert Demokratie von unten nach oben und ohne Parteidoktrin.

Jutta Bauer
Ich wünsche mir eine konstruktive, innovative, transparente, verständliche und verlässliche gemeinde-/ bürgernahe Politik. Mir ist wichtig: Die Verbesserung der Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, die Schaffung von bedürfnisorientierten Angeboten für unsere Jugendlichen sowie für unsere mobilitätseingeschränkten Senioren, die Verbesserung von Nahversorgungs- und Transfermöglichkeiten und erreichbaren geselligen Angeboten.

Daniel Langer
Ich bin seit 2018 Mitglied bei der Wählergemeinschaft Großalmerode und beschäftige mich schon seit Längerem mit der Arbeit des Ortsbeirates und der Stadtverwaltung. Nun möchte ich gerne mehr mitgestalten, was in Großalmerode und im Ortsteil Uengsterode passiert. Außerdem ist es mir wichtig, dass Großalmerode noch familienfreundlicher wird!

Jörg Ludolph
Ich habe mich für die Kandidatur im Ortsbeirat Uengsterode und das Stadtparlament entschieden, weil ich den Ort, in dem ich lebe, liebe und zurzeit ein gesunder und vernünftiger Kurs gefahren wird. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass dieser gesunde Kurs beibehalten wird, denn wir arbeiten aktiv für unsere Heimat. Frei in Wort und Meinung, nicht gebunden an Partei- oder Fraktionszwänge.

Jörg Casselmann
Ich engagiere mich in der WG, weil ich mich als Almeröder für Almerode besonders für mehr Straßensanierungen, die Jugendförderung und den Ausbau des Tourismus stark machen möchte.

Elke Möller
Ich engagiere mich bei der WG Großalmerode, um bei der Gestaltung für unsere Stadt und Heimat mitwirken zu können. Insbesondere um das Gewerbe wiederzubeleben, die Förderung von Vereinen und Organisationen zu stärken sowie den Erhalt des Panoramabades.

Kathrin Lorenz
Familien unterstützen - Schule gestalten
Wir für Großalmerode - die Idee der Wählergemeinschaft, gemeinsam viel zu bewegen, hat mich überzeugt. Ich möchte nicht nur kritisieren, sondern mich auch engagieren. Die Bildung und Ausbildung unserer Jugend liegt mir dabei sehr am Herzen. Hier können wir mehr tun, um unsere Jugend im Ort zu behalten, denn eine Perspektive für die Jugend bedeutet auch eine Perspektive für unsere älteren Mitbürger. Nur eine gemischte Altersstruktur sichert das Familien-, Gemeinde- und Vereinsleben. Dafür stehe ich und dafür setze ich mich für SIE ein!

Olaf Graf
Ich lebe mit drei Generationen unter einem Dach, was vielleicht altmodisch erscheint, aber aus meiner Sicht eigentlich ein Zukunftsmodell ist. Ich stelle mich der Verantwortung, den nachfolgenden Generationen eine liebens- und lebenswerte Heimat zu hinterlassen! Mein Motto lautet: Keine Probleme zu diskutieren, sondern Lösungen zu finden. Ich stelle mich zur Wahl, weil es an der Zeit ist zu handeln. Nicht reden, machen!

Michael Söder
Unsere Heimat ist lebenswert. Damit dies so bleibt, lohnt es sich an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Deshalb kandidiere ich für das Stadtparlament.